Lehrgang bei der Feuerwehr

Feuerwehrauto Rettungslehrgang mit Übungen am Unfallfahrzeug.

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen:

30 Kameraden (25 Dollbergen, 3 Uetze und 2 Hänigsen) trainieren 8 Stunden die Rettung aus verunfallten Fahrzeugen.

Zu Beginn gingen die Ausbilder der Firma Weber Rescue auf die theoretischen Grundlagen ein, erklärten die Geräte und die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, sowie viele Tricks und Tipps für den praktischen Einsatz.

Am Nachmittag ging es in die praktische Ausbildung.
weiterlesen »

Vandalismus bei der Feuerwehr

Feuerwehrauto Hey – ihr wollt mal so richtig was kaputt machen – ein Auto regelgerecht auseinander nehmen, mit schwerem Gerät? Dann kommt zur Feuerwehr, macht die Ausbildung zum Feuerwehrmann, lernt, wie es richtig gemacht wird und SCHLAGT NICHT SINNLOS AUTOSCHEIBEN EIN BEI PKW, DIE BEI DER FFW ZUR ÜBUNG FÜR DEN LEHRGANG GEBRAUCHT WERDEN!

Bericht der FFw-Dollbergen:
Die Feuerwehr Dollbergen bedankt sich mit Unverständnis, dads durch Vandalismus das für heute [Samstag, 1. Dezember] geplante Seminar zur Patientenschonenden Rettung aus verunfallten Fahrzeugen beeinträchtigt ist.

Alle drei dazu besorgten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, die Scheiben wurden eingeworfen, oder stark beschädigt.

Für Samstag ist ein Seminar mit der Firma Weber Rescue geplant, um die Kameraden fit für den nächsten Verkehrsunfall zu machen.
Unter anderem wird hier auch trainiert, wie Scheiben entnommen werden können, ohne den Patienten durch Splitter oder Lärm weiter zu beeinträchtigen.

„Unser Verständnis ist aufgebraucht, die Polizei in Uetze wurde über den Vorfall ebenso heute informiert.“

Gibt es um Hinweise über Auffälligkeiten in den letzten Tagen?
Das Einschmeißen der Scheiben muss Lärm verursacht haben, Hinweise nimmt die Polizei Uetze oder die Feuerwehr Dollbergen entgegen.
Text ud Fotos: FFw Dollbergen

Nachtrag: In der Nacht waren die Täter erneut beim Objekt und haben weitere Schäden verursacht. Auch das muss Lärm gemacht haben.
weiterlesen »

Neue Kameraden bei der Feuerwehr

Feuerwehrauto Am letzten Wochenende haben 25 Teilnehmer ihre Truppmann-Ausbildung in der Feuerwehr der Gemeinde Uetze beendet.

Aus Dollbergen haben fünf Kameraden bestanden.

Ein ausführlicher und bebilderter Bericht findet sich auf der Seite des Altkreisblitz: Erfolgreiche Feuerwehrausbildung…

Hydrantenpflege 2018

Feuerwehrauto Am Samstagnachmittag trafen sich Feuerwehrleute am Gerätehaus. Wie in jedem Herbst macht die Ortswehr die Unterflurhydranten in den Straßen des Dorfes winterfest. Die Kameraden, die teils ihre Kinder dabei hatten, machten sich in kleinen Gruppen auf. Die Hydranten wurden nach Plan abgearbeitet. Dabei werden die Deckel angehoben, die Wasserentnahmestelle kontrolliert, und gesäubert und anschließend kommt eine Folie unter den Deckel, damit dieser sich auch bei Frost abheben lässt und nicht am Rand festfriert.

Somit erlangen die Kameraden bei einem etwaigen Einsatz die jeweilige Lage der verfügbaren Wasserstellen.
weiterlesen »

Tragehilfe für Rettungsdienst

Feuerwehr-Logo Die Feuerwehr Dollbergen wurde am heutigen Dienstag um 14:28 Uhr über die Digitalen Meldeempfänger zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert.

Vor Ort unterstützten wir bei der Rettung einer Person und konnten nach 30 Minuten wieder in den Standort einrücken.

Im Einsatz das Staffel-Löschfahrzeug.

Text: FFw Dollbergen

Gasgeruch

Feuerwehr-Logo Zweiter Einsatz des Tages für die Freiwilligen der Ortswehr Dollbergen.

Zur Unterstützung der Kräfte aus Uetze (und Hänigsen) wurde die Feuerwehr Dollbergen zur am Montagabend zu einem Gas-Alarm nach Uetze alarmiert.

Der Löschzug aus Dollbergen war mit allen Fahrzeugen und 25 Kameraden im Einsatz.

Kies-Laster kippt um

Feuerwehr-Logo Am heutigen Morgen um 07:39 Uhr wurde die Feuerwehr Dollbergen zu einem Verkehrsunfall „umgekippter Kies-LKW“ auf die L 387 zwischen Dollbergen und Uetze alarmiert.

Der zufällig auf die Unfallstelle zukommende Ortsbrandmeister, welcher auch die Rettungskräfte alarmierte, konnte den verletzten Fahrer bis zum Eintreffen der Feuerwehr betreuen.

Über Steckleiter befreiten die Kameraden den Fahrer anschließend aus der Kabine und übergaben ihn an den Rettungsdienst.

Um die Tanks der auslaufenden Betriebsstoffe (Diesel und AdBlue) abdichten zu können, wurde die Feuerwehr Uetze mit dem Rüstwagen nachgefordert.
weiterlesen »