Zwei Tage in Osnabrück

Feuerwehr Im Juni letzten Jahres war die Kreisfeuerwehrbereitschaft Osnabrück in Dollbergen für eine Großübung zu Gast. Jetzt fuhren Feuerwehrleute aus Dollbergen auf einen arbeitsreichen Gegenbesuch. Hier der Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Dolbergen:

Die Feuerwehr Dollbergen nahm am Wochenende an einer Zweitagesübung der Regionsfeuerwehrbereitschaft IV der Region Hannover teil.
Seit dem Ausfall des ehemaligen LF 16 Ts der Feuerwehr Dollbergen, besteht der 3. Zug der Bereitschaft IV, nur noch aus dem MZW (Mehrzweckwagen) sowie dem LF 16 Ts aus Dollbergen (ehemalig Uetze) und dem LF KatS 20 aus Hänigsen.
So trafen sich am Freitag um 14:00 Uhr zehn Kameraden, besetzten die beiden Fahrzeuge und stellten in Hänigsen den 3. Zug zusammen.

Um 15:00 Uhr trafen sich alle 5 Züge der Bereitschaft (Uetze, Sehnde, Lehrte, Burgdorf) in Burgdorf an der Feuerwache und setzen kurze Zeit später den Verband in Marsch.

Das Einsatzziel befand sich im Raum Osnabrück, zur Übernachtung wurde zunächst eine Sporthalle in Bersenbrück angefahren.
weiterlesen »

Trauerflor bei der FFw

Feuerwehr Die Feuerwehrfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr in Dollbergen fahren derzeit mit Trauerflor an den Antennen. Warum?

In der gestrigen Dienstagnacht waren auf der Autobahn 2 bei Berlin-Potsdam zwei Feuerwehrkameraden ums Leben gekommen. Sie hatten zuvor bei einem Unfall geholfen, einen Transporter-Fahrer aus seinem Fahrzeug zu schneiden, als ein LKW-Fahrer auf der linken Spur beim Vorbeifahren am gesperrten Bereich der Unfallstelle ein sicherndes Polizeifahrzeug übersah und touchierte. Danach schleuderte der LKW letztlich in das Einsatzfahrzeug, welches umkippte und die 23 und 38 Jahre alten Kameraden tödlich verletzte.

Die Kameraden in Dollbergen trauern mit den Kollegen in Potsdam und den Angehörigen der Opfer. Der stellvertretende Ortsbrandmeister, Uwe Richter meinte, es bliebe dabei jedem selbst überlassen, ob an die privaten PKW ebenfalls schwarze Bänder gehängt werden.

Eimerspiele mit dem alten Unterkreis

Feuerwehr Am 2. September trat unsere Ortswehr vor heimischer Kulisse am Feuerwehrhaus gegen andere Gruppen aus dem „alten Unterkreis“ an, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Die Delegationen aus Röhrse, Oelerse, Sievershausen, Arpke, Immensen, Schwüblingsen, Katensen und Dollbergen maßen sich auf dem Übungsgelände hinter der Wache. Es wird im sportlichen Wettkampf auf Eimer gezielt und es war ein sehenswertes Spektakel. Obwohl dabei eigentlich Spaß und Kameradschaft im Vordergrund stehen, wäre ein Heimsieg eine freudige Sache für die Dollberger Wehr, jedoch meinte der Ortsbrandmeister Rolle nach dem Stand der Dinge gefragt: Wir sind zumindest nicht auf dem letzten Platz. Die schnellsten schaffen den Aufbau bis zum Abschuss unter einer Minute.

Und hier das Ergebnis: Wir haben zwei mal den 2. Platz erreicht, bei den Altersgruppen hat Oelerse gewonnen, hier mussten wir uns nur sehr knapp geschlagen geben.
Bei den Aktiven hat Sievershausen mit einem klaren Vorsprung gewonnen, wir jedoch konnten den 2. Platz mit einer fehlerfreien Leistung untermauern
.
Der Wettkampf verlief super und ich denke alle waren zufrieden.

Natürlich war auch für Bratwurst, Pommes und Getränke gesorgt, es sollte niemand darben, weder Akteure noch Zuschauer.
weiterlesen »

Hochwassereinsatz

Feuerwehr-Logo Heute Nacht um 2:00 Uhr früh erreichte uns eine Nachricht der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen:
11 Kräfte der Feuerwehr Dollbergen bereiten sich in diesen Minuten auf die Fahrt nach Hildesheim (Landkreis) im Rahmen der Regionsbereitschaft vor.
Um 04:00 Uhr rückt das LF 16 Ts und das MZW in den Einsatz ab.
Welche Aufgaben die Kräften erwarten sehen wir vor Ort
.

Zur Info, der anhaltende Starkregen hat im Landkreis Hildesheim mit über 115 Litern pro Quadratmeter die Innerste, ein Nebenfluss der Leine, auf Rekordhöhe anschwellen lassen. Daher wurden überflutete Straßen gesperrt und Sandsäcke verbaut.

Übrigens ist auch der Pegel der Fuhse inzwischen über die dritte Warnstufe hinaus gestiegen, die 3-Metermarke wurde an der Pegelmessung Peine erreicht und überschritten.

Ein paar neue Jacken

Feuerwehr Ein Slogan der Feuerwehr lautet: Wenn es brennt, rennen alle raus – wir gehen rein. Für diesen sogenannten Innenangriff braucht ein Mensch eine spezielle Schutzausrüstung, beispielsweise Jacken mit einer bestimmten Schutzklasse und natürlich Atemschutz, denn im Rauch entstehen giftige Gase. Die bisher getragenen Jacken sind nach einer gewissen Tragdauer quasi abgelaufen und nicht mehr zulässig und sicher. Daher hat die Gemeinde Uetze für die Atemschutzgeräteträger (AGT) im Gemeindegebiet notwendigerweise neue hochwertige Nomex-Jacken angeschafft.
weiterlesen »

Einsatz Verkehrsunfall

Feuerwehr-Logo Die Feuerwehren Dollbergen und Uetze wurden heute Mittag mit dem Stichwort hm1 zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L 387 alarmiert.

Vor Ort zeigte sich ein PKW welcher frontal gegen einen Baum geprallt war, für den Fahrer konnte nichts mehr getan werden, er verstarb im Unfallwrack.

Die mit vier Fahrzeugen abgerückte Feuerwehr Dollbergen übergab nach einer ersten Erkundung die Einsatzstelle an die kurz nach uns eintreffenden Kameraden aus Uetze, welche anschließend die Bergung der Person übernahm.

Im Einsatz auch die Unfallforschung, Polizei und Rettungsdienst.
Bericht der Feuerwehr Dollbergen

Fotos und Videos dazu sind in den Printmedien, online und auf NDR zu sehen.

Scheune brennt in Katensen

Feuerwehr-Logo Bericht der FFw-Dollbergen: Zum Sechsten Einsatz innerhalb einer Woche wurde die Feuerwehr Dollbergen um 0:39 Uhr mit dem Stichwort „ba1 Brennt Scheune“ über DME und Sirene in den Uetzer Kirchweg nach Katensen alarmiert.

Vor Ort zeigte sich auf dem Verbindungsweg nach Uetze ein Unterstand welcher mit ca. 8 Rundballen Stroh im Vollbrand stand.
Um eine ausreichende Löschwasserversorgung aus einem landwirtschaftlichen Brunnen, sowie aus dem Hydrantennetz am Ortsausgang Katensen herzustellen, wurde die Feuerwehr Schwüblingsen vom Einsatzleiter (Ortsbm. Dollbergen) nachalarmiert.
Ebenso wurde die Feuerwehr Uetze mit dem Tanklöschfahrzeug für die erste Brandbekämpfung hinzu alarmiert.
Zur Information: die Feuerwehr Katensen war auf Grund des Schützenfest abgemeldet und nicht einsatzbereit.
weiterlesen »