Einer bleibt, einer geht

Von den zwei Hennings, die den Heimatverein leiten, bleibt Henning Rase der alte und neu gewählte Vorsitzende. Schließlich habe der Verein noch keine feste Bleibe gefunden, um unter anderem die vielen Exponate zu lagern, daher wolle er noch eine Amtszeit dafür dranhängen, meinte er. Leider zieht sich Henning Schulze aus dem Vorstand zurück und so wurde Hans-R. Rohde der neue Stellvertreter des Vorsitzenden. Da auch Gisela Schulze nicht mehr kandidierte, wurde Heini Margraf in Abwesenheit zum Stellvertretenden Schriftführer gewählt. Das Protokoll führt Jutta Gehrke. Neuer Kassenprüfer ist Hans-D. Naujoks.
Die Wahlen wurden von ca. 30 Prozent der 189 Mitglieder beschlossen, somit war in Höbbels Saal mal wieder alles bis auf den letzten Platz besetzt.
weiterlesen »

Kinder basteln Vogelfutter

Schon vor den Weihnachtsferien hatte der Heimatverein in der Löwenzahnschule Einladungen verteilt und für die Veranstaltung „Herstellen von Futteranhängern für Vögel“ geworben.

11 Kinder meldeten sich schließlich an und kamen zum Basteln am 12. Januar nachmittags in die Schule. In der Schulküche ging man planmäßig zu Werke. Rindertalg wurde erhitzt und verflüssigt und anschließend mit verschiedensten Samenkörnern vermengt.
Bevor die Masse nun erstarrte, musste sie in verschiedene Formen, z.B. Blumentöpfe gegossen werden oder sie wurden schlicht zu Kugeln geformt und in Netze gegeben.
weiterlesen »

Aus Obst wurde Saft

Großer Ansturm am Vormittag, viele hatten das Angebot des Heimatvereins genutzt, ihr Obst zu Saft pressen zu lassen.
Am Nachmittag hatte sich der Zeitplan eingespielt und die Anlieferung klappte.
Während der Wartezeit labten sich die Dollberger auf dem Schulhof mit der obligatorischen Bratwurst, aber es gab auch Apfelkuchen und ein exquisites Süppchen aus Äpfeln und Kürbis.
Die Früchte der vom Heimatverein betreuten Obstbäume wurde ebenfalls zu Saft verarbeitet. Dieser ist in 5-Liter-Boxen abgefüllt und kann beim Heimatverein geordert werden. Der Saft hält sich mindestens ein Jahr, nach Anbruch drei Monate.
weiterlesen »

Most-Express kommt

Zum Erntedankfest am 2. Oktober erwarten die Dollbergen den mobilen Entsafter auf dem Schulhof. Von 10 bis 16:00 Uhr werden Äpfel ausgepresst und Saft abgefüllt.
Der Erntedank-Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr in der Schule, danach wird gemeinsam mit Apfelsaft gefeiert. Apfelsuppe, Bratwurst und Kuchen warten auf die hungrigen Besucher.
weiterlesen »

Weinfest-Hinweise gestohlen

Die kleinen bunten Hinweisschilder werden zum Weinfest an markanten Stellen im Dorf aufgehängt, um den ortsfremden Besuchern den Weg zu zeigen. Leider sind in den letzten Jahren immer mal wieder einige Schilder abhanden gekommen. Gerade fehlen 2 weitere vom letzten Weinfest. Diese Schilder wurden vor etlichen Jahren liebevoll zusammengebaut. Wenn die Entwicklung sich fortsetzt, wird der Heimatverein Dollbergen bald nachbauen müssen, was wirklich ärgerlich wäre.
Der Appell des Vereins: statt im Partykeller zu deponieren, möge man sie doch bitte dem Heimatverein zurückgeben.
weiterlesen »

Weinfest ohne Donauwelle

Auch wenn es keinen Kuchen namens Donauwelle gab, die restliche üppige Kuchentafel entschädigte reichlich für den Verlust. Das 15. Weinfest in Dollbergen eröffnete diesmal nicht das Blasorchester, das spielte erst eine Stunde später ein Konzert, zu Anfang traten Tanz- und Turngruppen auf. Den Auftakt im Kultursommer machten die entzückenden Tänzerinnen Ana und Manana mit georgischen Tänzen, bevor die Beiden einen weiteren Auftritt auf dem Uetzer Zwiebelfest hatten. Die Sunbeams aus Uetze tanzten zu „Katzen“-Musik, gefolgt von den Leistungsturnerinnen des TSV-Dollbergen. Eine Augenweide nannte es der Heimatvereinsvize Henning Schulze, zumal eine kurzfristige Vertretung in der Gruppe erst am Auftrittstag die Choreografie einstudierte. Fehlerfrei.
weiterlesen »

Weinfest am 3. September

Um 15:00 geht es los, Tanzen und Turnen mit Musik steht am Anfang auf der Einladung des Heimatvereins, der das alljährliche Weinfest organisiert. Das Blasorchester des Musikvereins Dollbergen spielt um 16:00 Uhr auf und ab 17:30 Uhr spielt und singt Harald Duprée Oldies. Der Abend klingt mit DJ Frankies Weinfestparty aus. Aber dazwischen gibt es noch für Jung Spiel und Spaß und für Alt allerlei Kulinarisches, von Bratwurst bis Käse und nachmittags eine üppige Kuchentafel.
Und natürlich wird auch Wein, von der Mosel und aus der Pfalz, angeboten. Das Fest steigt wie immer An der Masch 9 auf dem Hof Rabe/Wendland in Dollbergen.