Umfrage zum Hof-Flohmarkt

HofFlohmarkt mit Nadine Lieke und Joanna Lau Update: Der Artikel wurde nach oben verschoben.
Update 2: Der genaue Termin steht nun auch fest: 9.9.2017, Samstag.

Nach längerer Zeit gibt es mal wieder eine Umfrage auf dieser Seite. Die Organisatoren wüssten gerne, wie weit das Interesse am Straßen- und Hofflohmarkt im September 2017 geht. In welchen Straßen möchten sich Standbetreiber beteiligen. Dieses Jahr waren Stände im Pröbenweg, Klaes Garten, Im Dubenthal, Schwüblingser Straße und Im Druffelkamp.
weiterlesen »

Scheune wird Bootshaus

Dollbergen hat bald eine neue Attraktion. Seit Jahren paddeln bei genügend hohem Wasserstand Kanuten auf der Fuhse. Einstieg bei Dollbergen ist an der Brücke am Kanalsweg am Ende der Straße An der Masch. Einen Steg dafür an der Ostseite anzulegen wurde bisher im Landschaftsschutzgebiet nicht erlaubt. Doch jetzt sieht es so aus, als könne Kobbes Scheune auf dem westlichen Ufer zu einem Bootshaus umgebaut werden. Dafür müssen rückwärtig Tore zur Fuhse hin eingebaut werden. Der bereits vorhandene Anschluss des Kanalgrabens wird zum Fluss hin erweitert und der nötige Steg somit auf privatem Gelände errichtet.

Schon vor Jahrzehnten, als der Senior Walter Kobbe noch ein Dreikäsehoch war, ist er auf der Fuhse dahingeschippert. Diese Karriere als Hobby-Seebär hat wohl bleibende Eindrücke hinterlassen und so war er den Plänen eines privaten Investors gegenüber recht aufgeschlossen.
Bei den Rekordhochwassern der letzten Jahre stand die Scheune schon manches mal unter Wasser, das jedoch sollte kein Hinderungsgrund für den geplanten Umbau sein. Ganz im Gegenteil, bei derartig hohem Wasserstand – und wegen des Klimawandels kann man vermutlich davon ausgehen, dass es zukünftig häufiger vorkommt – könne man mit flachen Booten direkt bis in die Scheune, das zukünftige Bootshaus fahren.

Der erste Spatenstich soll öffentlich um 10:33 Uhr am 1. April an der Scheune zelebriert werden.

weiterlesen »

Hund sucht neues Zuhause

sunny Dringender Aufruf. Damit die Hündin Sunny nicht den ganzen Tag alleine ist, sucht sie schnellst möglich ein neues Zuhause. Herrchen ist verstorben und die berufstätige Familie versucht auf diesem Wege, dem Hund eine Unterkunft zu vermitteln und eine Person, die sich kümmern kann.
weiterlesen »

Bildervortrag Mindanao

Vom Einsatz mit der Rollenden Klinik auf den Philipinen berichtet Dr. Barbara Schediwy am Donnerstag, den 6. April im Gemeindehaus der Kirche (Fuhsestraße 19).

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr.

Bibliothek Dollbergen sucht Mitarbeiterin

Logo Bibliothek Dollbergen Die Liste der gewünschten Fähigkeiten, wie sie auf der Seite der Gemeinde Uetze beschrieben wird, ist lang und anspruchsvoll. Nichtsdestotrotz ist die Stelle in der Bücherei für eine ehrenamtliche Tätigkeit ausgeschrieben.

Wer sich davon nicht abschrecken lassen mag und sich für qualifiziert hält, bewerbe sich bitte bei der Gemeinde Uetze. (Anmerkung red.: Unsere Bücherei ist es wert.)
weiterlesen »

Katze totgebissen

Am 14. Februar, abends gegen 21:00/21:30 Uhr hat ein frei laufender großer Hund auf dem Nachbargrundstück der Besitzerin den neun Jahre alten Kater Minki getötet. Es erscheint unwahrscheinlich, dass der Besitzer des Hundes das nicht mitbekommen hat.

Die Katzenbesitzerin in der Fritz-Reuter-Straße hält zumindest Anteilnahme und eine Entschuldigung für angebracht. Das wäre schließlich anständig und derjenige müsste als Tierbesitzer doch wissen, was es bedeutet, ein Tier zu verlieren, meint die traurige Geschädigte.

Hund entlaufen

Nachtrag: der Hund ist wieder zuhause.

Eine kleine Parson Jack Russel-Terrier-Hündin ist heute vormittag im Bereich Ackersbergstraße/Ecke Fuhsestraße entlaufen.

Sie ist schwarz-weiß und zehn Jahre alt.

Wer die Hündin gesehen hat, melde sich bitte bei den Besitzern unter der Handy-Nummer: …[entfernt].