Kurios

Camper am Bahnhof Dienstag früh um kurz vor sechs Uhr ist dieses Foto entstanden.

Offensichtlich hat ein erschöpfter Reisender hier die Nacht verbracht.

Um kurz vor Sieben hat der Camper dann abgebaut.
weiterlesen »

TRF machten Dollbergen zur Rock’n Roll City

gasthaus_hoebbel Höbbels jährliche Hoffeste haben zwar schon ein wenig Tradition, doch in diesem Jahr brachte Gastwirt Holger Höbbel eine neue Dimension in das Event. Der Nachmittag gehörte ganz klar den Kindern und ihren Familien, die sich auf der Hüpfburg und mit Schminken (die Kinder) vergnügten und im Hof mit allerlei vom Grill und aus der Getränketheke versorgen konnten.

Doch am frühen Abend spielten die bekannten Musikerlegenden der Band The Rock-Foundation auf. Sie schafften, was meist bisher von den eher steifbeinigen Dörflern an Bewegung ignoriert wurde, die sich häufig nur im Wippen von Fuß hervortaten – die Besucher tanzten! Wem die Mucke etwas zu laut war, konnte jedoch rechtzeitig zur Schlafenszeit aufatmen, die Open Air Party sollte spätestens gegen 22:00 Uhr beendet sein.
weiterlesen »

Kunst und Handwerk im Garten

Garten Für Besucher, Freunde, Interessierte ist der Garten am Pappelweg 8 der Familie Hohmann
am Samstag, den 4. Juni und am
Sonntag, den 5. Juni

jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Es werden Arbeiten aus dem Atelier Hohmann gezeigt.
weiterlesen »

Rausgeputzt

Die Straßen und Wege rund um Dollbergen sind wieder sauber. Eifrige Helfer haben sich am heutigen Samstag mit Säcken bewaffnet und haben die Wegesränder nach Müll abgesucht. Die vier Gruppen, die am Feuerwehrhaus starteten, hatten es mit den üblichen Verdächtigen zu tun, denn es wurden wieder jede Menge alte Reifen und leere Flaschen eingesammelt. Daneben mussten Teppichreste, Monitore und anderer Schrott aus den Büschen am Wegesrand gesammelt werden.
Das Schlimmste waren wohl die Haufen von Kotbeuteln. Hinterlassenschaften von Hunden durch Besitzer eingesammelt ist gut, aber den vollen Beutel dann einfach in die Büsche zu werfen – das ist nicht so ganz die Idee hinter dem Ganzen!

Besonders die mithelfenden Kinder freuten sich über die Fahrt im Einsatzfahrzeug der Feuerwehr bis zum Planquadrat. Die Freiwilligen aus dem Dorf und die Feuerwehr wurden bei der Putzaktion tatkräftig von den Gästen des Dorfes aus der Flüchtlingsunterkunft unterstützt. Nach dem Einsammeln der vielen vollen Säcke wurde gemeinsam am Feuerwehrhaus gegrillt.
weiterlesen »

Neues von der Königsborg

Burg-Anlage

Niederungsburg

Im vergangenen Jahr und in den Monaten davor untersuchte der Archäologe Thomas Budde auf Abbenser Gebiet auffällige Bodenmerkmale. In einem Bericht schreibt er nun über die aktuellen Erkenntnisse, zu denen er gelangt ist.
Hier zunächst die Zusammenfassung:

Um die vor zehn Jahren begonnene, nach ersten Erfolgen leider nicht mehr geförderte Burgenforschung in der Fuhseniederung fortzusetzen, wurde im Sommer 2014 eine umfangeiche Bohrsondage im Bereich der „Königsborg“ zwischen Abbensen und Dollbergen durchgeführt. Die Königsborg ist – allerdings nur als orange Einfärbung – auf dem Kartenblatt der kurhannoverschen Landesaufnahme von 1781 verzeichnet. Hier konnte der Verfasser in langer Arbeit viele Luftbildbefunde und Geländemerkmale aufnehmen, die auf einen begonnenen, aber nicht vollendeten Burgenbau hinzudeuten scheinen. Die Bohrsondage ergab, dass im Bereich der Königsborg eine aus Auenlehm bestehende große Niederungsinsel vorliegt, die von der Fuhse und einem östlichen Nebenarm umflossen wurde. In der Mitte ist sie durch einen weiteren Altarm mit zwei regelhaft erscheinenden Inseln getrennt. Insgesamt liegt ein ausgezeichneter Baugrund für eine Burganlage vor. Die Zusammensetzung der Bohrprofile bestätigte allerdings den Verdacht, dass hier wohl nie gesiedelt worden ist, das heißt eine genutzte Anlage kaum bestanden haben kann.
Im Sommer 2015 schließlich wurde auf dem Abbenser Teil der Königsborg nach Genehmigung durch den Landkreis Peine Probegrabungen durchgeführt. weiterlesen »

Wer wird Sportlerin des Jahres

Uetzer Wappen In Uetze-Dedenhausen werden die Sportler geehrt, die im Jahr 2015 in der Gemeinde Uetze Herausragendes geleistet haben. Die gemeinsame Veranstaltung von Sportring und Gemeinde Uetze wird am 11. März (Freitag, 19:00 Uhr in der Gaststätte Zum Bahnhof 40, Dedenhausen) dabei auch den Sportler des Jahres verkünden.
Zur Auswahl stehen in diesem Jahr zwei Sportlerinnen, Annalena Jakob aus Hänigsen und Amelie Sievers, Dollbergen. Wählen darf jeder Bürger der Gemeinde Uetze. Die Wahlzettel dazu können auf der Seite der Gemeinde heruntergeladen werden. Die Teilnehmenden können dabei einen Preis gewinnen, der auf der Ehrung überreicht wird. weiterlesen »

Schlüsselfund

Eine aufmerksame Bürgerin fand soeben (18:00 Uhr) auf dem Fußweg an der Bahnhofstraße (etwa Höhe Gerätehaus) ein Schlüsselbund. Daran zwei Schlüssel und ein Chip-Plättchen – evtl. ein Dienstschlüssel?
Bitte melden über E-Mail oder telefonisch (1493).