Tafel-05

Tafel 5, An der Masch 9

Wendlands Hof (Rieks)

Auch diese Hofstelle lag vor 1823 im Dorfkern, gleich gegenüber am südlichen Ende des Dorfplatzes. Der Neubau wurde als Niedersächsisches Hallenhaus in Vierständerbauweise errichtet. Die ältere Form, mit nur zwei Reihen tragender Holzständer, ist später auf Tafel 12 erklärt, ein Grundriss dieser Bauweisen findet sich auf den Tafeln 10 und 12.
Als 8. Hof der „Reihe“ wurde die Hofstelle bereits 1564 im Amtslagerbuch von Meinersen erwähnt.
Besonders schön sind hier die Schmuckfenster zu sehen, die sommers eingehängt wurden, um einen Durchzug zu gewährleisten, in dem das Erntegut nachtrocknen konnte.

Hofcafé

Seit Jahren findet auf diesem Hof das Weinfest des Heimatvereins Dollbergen statt. Die Erfahrungen aus diesem Fest, bei dem viele Menschen gleichzeitig bewirtet werden wollen, kamen bei der Durchführung des sogenannten Hofcafés zugute. Der Kaffeegarten wurde im Har 2009 nachmittags an den ersten Sonntagen in den Monaten Mai bis August geöffnet, wenn auch die geführten Wanderungen über den Pfad anstanden.

Baumtore

Wie schon auf Tafel 1 erwähnt, sind die Baumbestände des Dorfes Reste der früheren Bewaldung. Typisch (siehe Tafel 2) sind auch Hofbäume, die sehr markante Erscheinungen waren und heute teilweise noch im Dorf vorhanden sind. Ebenfalls typisch sind die Baumtore, die den Eingang rahmen. Von den vormals beiden mächtigen Eichen auf dieser Hofstelle steht nur noch eine.