Tafel-06

Tafel 6, „am Dorfplatz“

Der Dorfplatz

Der südliche Teil, zwischen Dorfplatz und Fuhse, ist der vermutlich älteste Teil des Dorfes. Bei der jetzt immer noch engen Bebauung ist kaum vorstellbar, dass sich vor 200 Jahren noch weitere sechs Höfe zwischen den Gebäuden befunden haben.

Dorfentwicklung

Der Dorfplatz war früher der Mittel- und Versammlungspunkt des Ortes. Die weitere Bauentwicklung hat den Ort sehr zersiedelt, es entstanden Baugebiete am Bahnhof und im Westen des Dorfes. Hier im Dorfkern sind bereits viele alte Fachwerkbauten verschwunden.
Gegenüber der Tafel, Dorfplatz 6, befindet sich jedoch noch die 1. Schule, Baujahr 1613.

Im 30-jährigen Krieg bestand Dollbergen aus gerade einmal 30 Häusern. Um 1900 sind es 90 Wohnhäuser. Im Jahr 1966 hat sich die Anzahl auf 320 Haushalte erhöht, es leben etwa 1600 Einwohner in Dollbergen. Im Jahr 2009 ist die Zahl der Einwohner auf etwas über 2300 gestiegen, die Fläche des Dorfes erstreckt sich nun über circa 3 mal 3 Kilometer.

Beispiele Zwerchgiebelhäuser

Quer zum First – zwerch, wie in Zwerchfell – davon gibt es einige dieser Hausformen in Dollbergen. Ein Giebel an der Traufseite, meist symmetrisch angeordnet, stammen diese Typen aus der Bauphase um 1900. Besonders schön sind die Ziegelarbeiten, die verspielte Details zum Blickfang werden lassen.