Standbetreiber-Treffen und Umfrage

x-mas-logo-dollbergen Es war das erste gemeinsame Treffen mit (fast) allen Standbetreibern, die beim diesjährigen Weihnachtsmarkt mitmachen werden. Man stellte sich vor, erwähnte das eigene Angebot und besprach offene Fragen.
Da der Markt, der seit 2009 rund um die Kirche stattfindet, nun einmal „rund“ um die Kirche heißt, will man in diesem Jahr das Experiment wagen und auch hinter der Kirche kleinere Stände platzieren. Gut beleuchtet und unter Zelten sollte es dort dann auch weihnachtlich werden an den zwei Tagen um den Ersten Advent.

Wer die Spendensammelei (rechts am Rand „Uns fehlen noch…“) zur diesjährigen Finanzierung der Kindereisenbahn mitverfolgt hat, sieht dort seit gestern einen offenen Betrag von nur noch 200,- Euro. Der Betrieb der Bummelbahn für die Kinder ist damit gesichert.

FDL gesucht

Was noch fehlt, sind Lokführer/Schaffner/Fahrdienstleiter, die am Steuerpult sitzen und die Bahn fahren lassen. Im vergangenen Jahr hatte die Feuerwehr mit jungen Leuten ausgeholfen. Wer ist über 18 Jahre und fühlt sich für den Posten berufen? Bitte beim Advents-Team melden.

Weihnachtsmann gesucht

Auch hier ist noch ein kleiner personeller Engpass, der bis zum 29. November behoben sein wird. Meldet sich jemand freiwillig für Samstag? (Bitte Ulrike Ruth ansprechen.)

Voyeure gesucht

Das Programm in der Kirche ist noch etwas schmal, da soll auch nachgebessert werden. Nicht zu viel, denn man will ja auch draußen bei den Ständen Zeit verbringen. (Anprechpartner hierfür: Anke Oyen.)

Umfrage Markttaschen

x-mas-Taschen

Jeder kennt das: Man will nur mal kurz über den Markt schauen, findet etwas, kauft es – und hat keine Tasche dabei. Die Idee, Baumwolltaschen einfarbig mit unserem Advents-Logo bedrucken zu lassen und an den Ständen zu verkaufen, kam zwar bei den Standbetreibern positiv an. Aber man glaubt nicht, dass „die Leute“ diese auch kaufen würden.

Was meinen „die Leute“? Würdet ihr eine solche Tasche kaufen wollen? Wie viel darf die kosten? Wir hatten etwa 2,60 Euro Endpreis kalkuliert. Das ist der Selbstkostenpreis plus ein Euro, der wäre dann eine Spende für die Eisenbahn des nächsten Jahres.

Derzeit keine Umfragen.

Kommentieren ist nicht erlaubt.