Lesen im Garten


Auch in diesem Jahr gibt es wieder Lesen im Garten bei Tove Knebusch, Pröbenweg 9A. Am Sonntag, den 21. August kommt die Autorin Ulla Kraus nach Dollbergen. Die Lesung beginnt um 16:00 Uhr, Kaffee und Kuchen gibt es schon um 15:00 Uhr.

Ursula Kraus, Jahrgang 1942, ist in Hannover geboren. Schon von Jugend an hat sie das Schreiben von Gedichten und Geschichten begeistert. Vor einigen Jahren vertiefte sie dieses Interesse durch ein dreijähriges Fernstudium Schreiben. In der Schublade liegen über 200 Seiten Gedichte. Ihre Schwerpunkte liegen in Themen um das Leben der Frauen der Nachkriegsgeneration, das sich langsam von den überlieferten Frauenrollen löst und verändert. Nach vielen Jahren Berufstätigkeit als Erzieherin und Motopädagogin ist sie freiberuflich in der Weiterbildung für Erzieher und Erzieherinnen als Referentin tätig. Über ihre psychomotorischen Erfahrungen hat sie bereits drei Fachbücher geschrieben, die im Verlag modernes lernen, Duisburg, erschienen sind.

„Ballonfahrt“ heißt das Buch von Ulla Kraus. Die Autorin möchte den Zuhörern sowohl ihr Buch als auch eigene Gedichte vorstellen. Die Ich-Erzählerin, Franzi, lässt die Jahre von 1958 bis 1998 lebendig werden. Franzi durchlebt diese Jahre von der ersten Liebe, die ihr weiteres Leben bestimmt, zur großen Enttäuschung. Die sozialen Strukturen der Nachkriegsgeneration werden deutlich durch die unterschiedlichen Elternhäuser von Franzi und ihrem späteren Ehemann Robert. Franzi trifft ihre Jugendliebe wieder…. Wird sie ihren Ehemann verlassen?

Ulla Kraus ist Mutter von zwei erwachsenen Töchtern und Großmutter von zwei Enkeln, lebt seit Jahren in einer neuen, harmonischen Beziehung und hat viele Ideen und Bilder im Kopf, die herausgeschrieben werden möchten.
Der Eintritt zur Lesung ist frei.

PDF

Download: Das Plakat zur Veranstaltung am 21. August hier als PDF-Datei zum Ansehen und Herunterladen.
(Dateigröße: 0 B – Downloads bisher: 176 – zuletzt aktualisiert am 18-04-2018.)

Lesen im Garten

Lesen im Garten-Plakat, Bild

Fotos von der Lesung am Sonntag.

Kommentieren ist nicht erlaubt.