Unwetterfront sorgt für Einsätze der Feuerwehr

Feuerwehr-Logo Am Donnerstag gegen 17:45 Uhr fegte ein kurzer aber heftiger Sturm über die Gemeinde Uetze.
Im gesamten Gemeindegebiet kam es zu zahlreichen Einsätze für die Feuerwehr. Der Gemeindebrandmeister richtete daher die ELO (Einsatzleitung) ein und löste Gemeindevollalarm aus, somit waren alle Feuerwehren in der Gemeinde alarmiert.
Der Schwerpunkt lag hier in den Ortschaften Dedenhausen und Eltze.

Die Feuerwehr Dollbergen wurde um 17:50 Uhr zu einem umgestürzten Baum in Höhe des Bahnhofs alarmiert – wenig später folgten noch Einsatzstellen in der Ackersbergstraße sowie im Bereich der L387.
Unter anderem forderte die Polizei die Kräfte an, um einen PKW aus einem Graben zu ziehen.

Im Ausrückbereich der Feuerwehr Dollbergen hat es besonders schwer die ICE Strecke getroffen. Zwischen Dollbergen und Dedenhausen fielen drei große Bäume um und zerstörten die Stromführung.
Gegen 19:00 Uhr forderte der Notfallmanager der DB die Feuerwehr Dollbergen zur Unterstützung an.

Zunächst wurde die Einsatzstelle geerdet und mit Hilfe des Lichtmastanhängers ausgeleuchtet.
Anschließend mussten Sicherungsmaßnahmen an den Stahlseilen, die unter Spannung standen, vorgenommen werden, um dann gemeinsam mit Mitarbeitern der Bahn die Strecke von den Bäumen zu befreien. Wir setzen hierzu zwei Sägeführer ein.

Einsatzende konnte für die Feuerwehr um 24:00 Uhr gegeben werden!

Die Schäden an der Stromführung sind erheblich, sodass eine Reparatur in der Nacht eher unwahrscheinlich ist.

Im Einsatz: die Feuerwehr Dollbergen mit vier Fahrzeugen und 25 Kameraden. Im gesamten Zeitraum war die Wache besetzt und wir hielten eine Gruppe für mögliche Folge-Einsätze in Reserve.
Text und Fotos: FFw Dollbergen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.