Weitere heiße Nacht für die Feuerwehr

Feuerwehr-Logo Erneut brennt eine Halle in Uetze, diesmal in der Praklastraße. Hier der Bericht der Dollberger Wehr:

Am heutigen Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr zur Unterstützung nach Uetze alarmiert.

Zunächst wurden über DME ausschließlich Atemschutzgeräteträger angefordert, später alarmierten wir über eine weitere Dienstgruppe zusätzlich Personal hinzu.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Burgdorf bildeten wir einen Brandabschnitt und bekämpften den Großbrand teils im Innenangriff und von außen mit mehreren Strahlrohren, sowie einem Wasserwerfer und der Drehleiter von oben.
Auf Grund einer Durchzündung mussten die Kräfte sich mehrfach zurückziehen und in Sicherheit bringen.
weiterlesen »

Hinweis der Feuerwehr

Feuerwehr-Logo Mittlerweile haben wir bald wieder die zweithöchste Warnstufe bezüglich Wald– und Flächenbränden.

Wir sind bislang zum Glück verschont geblieben, in anderen Bereichen gab es allerdings schon zahlreiche Wald – bzw. Flächenbrände. Aus diesem Anlass bitten wir sie folgende Hinweise unbedingt zu beachten:

  • Werfen sie keine Zigaretten oder andere brennende Gegenstände in die Natur, erst recht nicht aus dem Auto
  • Stellen sie ihr Auto nicht auf trockenen Feldern oder Wiesen ab, wenn die Abgasanlage noch heiß ist.
  • Beachten sie das Rauchverbot in Wäldern.
  • Grillen sie in der Natur nur auf dafür ausgewiesenen Plätzen und respektieren sie Verbote in gefährdeten Gebieten.
  • Melden sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über den Notruf 112

Des Weiteren sei nochmal darauf hingewiesen, dass das zurücklassen von Mensch und Tier im Auto bei diesen Temperaturen, sehr schnell zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen kann, Leider schon oft genug mit tödlichem Ausgang.

Wir wünschen ihnen angenehme Sommertage

Ihre Feuerwehr

Großbrand in Uetze

Feuerwehr-Logo Die Alarmierung für die Freiwilligen der Feuerwehr Dollbergen ging um 21:35 Uhr ein.
Sie waren mit allen Fahrzeugen und 24 Kameraden im Einsatz.
Eingesetzt wurden sie zur Brandbekämpfung unter Atemschutzgerät.
Es brannte ein Recyclingbetrieb im Uetzer Gewerbegebiet, die Rauchfahne konnte bis weit ins Umland gesehen werden, auch von Dollbergen aus.

Feuerwehren aus Uetze, Eltze, Dedenhausen und Hänigsen waren im Einsatz. Ein Feuerwehrkamerad unter Atemschutz erlitt einen Schwächeanfall und wurde vom RTW in ein Krankenhaus gefahren.
Einsatzende für Dollbergen war um 01:30 Uhr, was erneut eine kurze Nacht mit wenig Schlaf bedeutete. Erst letzte Woche war die Wehr wegen eines Sturmtiefs ausgerückt.

Ein bebilderter Vorabbericht ist im Nachrichtenportal AltkreisBlitz nachzulesen.

Tierrettung

Feuerwehr-Logo Kurze Nacht für die Feuerwehr Dollbergen, ein weiterer Einsatz in der Früh:
Um 04:50 Uhr wurde der GW-Tier der Feuerwehr Katensen sowie die FF Dollbergen mit der Führungsgruppe alarmiert.

Die Polizei forderte Unterstützung an, um einen gefährlichen Hund sicher zu stellen, welcher von seinen Besitzern nicht kontrolliert werden konnte.
Zwei erfahrenen Hundebesitzern der FF Dollbergen gelang es noch vor Eintreffen des GW-Tier den Hund im Mehrzweckfahrzeug (MZW) zu sichern.
Anschließend transportierten wir den Hund in das Tierheim Burgdorf.

Wärend des gesamten Einsatz zeigte das Tier, (augenscheinlich ein Mischling welcher einem Rottweiler-Mix gleicht), keinerlei Aggression.

Sturmschäden und Evakuierung

Feuerwehr-Logo Bericht der Ortsfeuerwehr Dollbergen, 7. Juni, 3:18 Uhr

Die Feuerwehr Dollbergen wurde am Freitag Abend um 22:55 Uhr zunächst zu 8 Einsätzen durch umgestürzte Bäume beziehungsweise Stark-Äste auf den Straßen im Ortsgebiet alarmiert.

Auf Grund weiterer Meldungen, sowie bereits im Einsatz befindlicher Feuerwehren der Gemeindefeuerwehr Uetze, wurde die ELO (örtliche Einsatzleitung) alarmiert, sowie Unwetter-Vollalarm für alle 9 Ortswehren gegeben.

Die Feuerwehr Dollbergen besetzte die Wache und arbeitete mit 4 Fahrzeugen zunächst die Sturmschäden ab.

Gegen 23:15 Uhr, wurde die Feuerwehr Dollbergen mit drei Fahrzeugen zu einem Zeltlager im Bereich Katensen, Dollbergen gesendet.
Der ELO Uetze wurde eine zunächst unklare Lage zu einem Zeltlager gemeldet, es sollten Zelte durch den Sturm zerstört sein.

Vor Ort stellten wir ein Zeltlager mit 90 betroffenen, zum großen Teil jugendlichen Pfadfindern fest.
Die Zelte waren größtenteils zerstört und die Teilnehmer vollkommen durchnässt.
weiterlesen »

Einsatz ICE

Feuerwehr-Logo Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen:
Am 02.06.2019 wurde die Feuerwehr Dollbergen, um 18:35 Uhr, zum Bahnhof Dollbergen alarmiert.
Dort sollte ein mit 150 Fahrgästen besetzter ICE gestrandet sein, wobei es unter den Fahrgästen zu mehreren Kreislauf Notfällen gekommen sein sollte.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich jedoch schnell heraus, dass die Fahrgäste schon von einem IC aufgenommenen wurden und sich somit keine Personen mehr am Bahnhof aufhielten.
Daher konnten alle Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz war die Feuerwehr Dollbergen mit allen Fahrzeugen und 22 Kameraden, der Gemeinde Brandmeister, der stellvertretende Gemeinde Brandmeister, Rettungsdienst, der sogenannte B-Dienst der Feuerwehr Hannover und ein leitender Notarzt.

Baum brennt

Feuerwehr-Logo Am 31. Mai wurde die Feuerwehr Dollbergen, während des Übungsdienstes am Freitagabend um 20:33 Uhr, zu einem brennenden Baum in den Kirchenweg alarmiert.

Vor Ort zeigte sich eine alte Weide (die als Kinderspielbaum bekannt ist), die innen auf einer Länge von ca. zwei Metern brannte.

Es wurden zwei C–Hohlstrahlrohre eingesetzt, womit das Feuer rasch gelöscht werden konnte.

Im Einsatz war die Feuerwehr Dollbergen mit allen 4 Fahrzeugen und insgesamt 24 Kameraden sowie die Polizei.
Der Einsatz war ca 21:15 Uhr beendet.