Nachbarschaftshilfe in Dollbergen und Schwüblingsen

Kirche Auf Initiative der Generationenhilfe Dollbergen und der Kirchengemeinde Dollbergen / Schwüblingsen hat sich eine Gruppe Nachbarschaftshilfe gebildet. Das Angebot gilt ab dem 24. März 2020. Es haben sich 12 Personen gefunden, die sich bereit erklären, Einkäufe und Besorgungen für Hilfsbedürftige in Zeiten der Corona-Krise zu erledigen. Das ist sehr erfreulich.

Es wurden folgende Verabredungen getroffen:
Hilfsbedürftige sind für uns folgende Mitbürger*innen aus Dollbergen und Schwüblingsen, die
– zu den Risikopersonen zählen (zum Beispiel hohes Alter, Vorerkrankungen) und das Haus nicht verlassen sollten.
– schon mit Corona-Virus infiziert und in Quarantäne sind bzw.
– als Verdachtsfall mit Coronainfektion in Quarantäne sind.

Die Hilfsbedürftigen können und sollen sich dann an uns wenden, wenn sie keine Angehörigen oder Nachbarn haben, die ihnen ihre Einkäufe und Besorgungen erledigen.

Die Anrufe der Hilfesuchenden werden im Gemeindebüro jeweils am Dienstag und am Freitag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr unter der Telefonnummer 05177 / 922144 telefonisch entgegengenommen.

Die Hilfe gilt unter dem Vorbehalt, dass ihr keine zukünftigen behördlichen Regelungen zur Corona-Krise entgegenstehen (Beispielsweise Pflicht für alle Bürger*innen, im Haus bleiben zu müssen).

Weitere Helfer, auch solche, die nicht zur künftigen Generationenhilfe gehören, sind im Team jederzeit willkommen. Sie können sich sowohl bei Herrn Göpfert als auch bei Herrn Anca melden, die gerne weitere Auskunft über die Einzelheiten der Nachbarschaftshilfe erteilen.
Text: Kirche Dollbergen/Schwüblingsen

Hilfsangebote

Logo in Form eines Kleeblatts. Kopiert aus der E-Mail der Generationenhilfe:

Liebe Mitstreiter*innen,

die Corona-Infektion kommt in die exponentielle Phase, das heißt, die Infektionsraten vervielfachen sich Tag für Tag. Das hat zur Folge, dass immer mehr Menschen in eine Notlage kommen können:

– Es findet sich keine Kinderbetreuung.

– Man möchte, weil man zu einer Risikogruppe gehört, das Haus nicht verlassen, hat aber niemanden, der einem die Einkäufe erledigt.

– Bald werden Mitbürger unter Quarantäne gestellt sein. Vielleicht benötigen die auch Hilfe bei Besorgungen.

Man wird sehen, wo noch Probleme entstehen.

Es wäre in dem Zusammenhang doch sehr sinnvoll, wenn wir aus der künftigen Generationenhilfe heraus hier Hilfe anbieten würden. Das wäre eine Art Nachbarschaftshilfe.
Der Verein wäre hier rechtlich nicht eingebunden, weshalb er auch noch keinen Versicherungsschutz bieten würde.
Es wird keine Entschädigung für die Hilfe geben.

Wir beabsichtigen unsere Aktivitäten mit denen der Kirchengemeinde zu koordinieren.

Wer Interesse hat, hierbei zu helfen, der möge mir bitte eine Hilfszusage mailen.

Bleiben Sie / bleibt gesund.

Mit besten Grüßen

Wolfgang Göpfert

Die Generationenhilfe hat eine eigene Homepage:
generationenhilfe.dollbergen.de, auf der auch Kontaktdaten zu finden sind.

Generationenhilfe bereitet Mitgliederversammlung vor

Zukunftswerkstatt Dollbergen Die Generationenhilfe in Dollbergen hat sich am 6. Juni 2019 als Verein gegründet. Das Finanzamt hat bereits die Gemeinnützigkeit anerkannt. Die Satzung ist rechtlich geprüft worden und liegt beim zuständigen Amtsgericht vor.
„Wir erwarten die Genehmigung als Verein jeden Tag zurück. Bei mehreren gemeinsamen konstruktiven Treffen haben Heinz Jürgen Weidtmann, Sven Klomp und ich eine Geschäftsordnung entwickelt, sind beim Aufbau einer Homepage sowie der Entwicklung eines Vereinslogos, haben die notwendigen Formulare entwickelt und die kommende Mitgliederversammlung vorbereitet. Das war viel Arbeit, die aber auch viel Freude gemacht hat.“ schreibt Gründungsmitglied Wolfgang Göpfert in einer Mail an die Mitglieder.

Der Termin der nächsten Versammlung ist Donnerstag, der 12. Dezember, Beginn ist um 19:00 Uhr. Zur Mitgliederversammlung wird gesondert eingeladen.