Archiv des Autors: redaktion

Über redaktion

Ort: Dollbergen. Was es sonst noch zu wissen gibt, bitte im Impressum nachlesen.

TSV Dollbergen startet Bewegungs-Pass

TSV-Logo PresseMitteilung des TSV-Dollbergen:

Startete der Bewegungs-Pass bereits in seiner Pilotphase mit 17 Vereinen, konnten sich nun für seine Fortsetzung sogar 45 Vereine und ihre 95 Kooperationspartner zu einer Teilnahme begeistern. Insgesamt werden somit in diesem Jahr knapp 16.500 Pässe an Kinder verteilt, die damit animiert werden sollen, zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zu Schule, Kindergarten oder KiTa zu kommen, anstatt von ihren Eltern mit dem Auto gefahren zu werden.
Die SportRegion Hannover hat im letzten Jahr erstmalig den „Bewegungs-Pass für Kids“ gestartet, um – nach einer Idee der SG Letter 05 – der steigenden Anzahl an Elterntaxis entgegenzuwirken. Nun also sind es schon mehr als doppelt so viele Vereine wie im Premierenjahr. Summa summarum eine Steigerung von mehr als 100 Prozent!
weiterlesen »

Bockbier beim FoeFeu

FoeFeu-Logo Am Freitag, den 13. April veranstaltet der FoeFeu ab 19:00 Uhr den inzwischen traditionellen Bockbieranstich am Feuerwehrhaus (Bahnhofstr. 41) in Dollbergen. Zum Maibock und anderen Getränken werden ofenwarme Brezel und Bratwurst vom Grill angeboten.

Nachtrag, Neu: Es werden auch Pommes frites angeboten!

Jeder Besucher kann sich außerdem vor Ort über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr informieren.

Im April 2008 wurde der Bockbieranstich erstmals als Info-Event für die Bürger vom im Jahr zuvor gegründeten Förderverein der Feuerwehr angeboten. Später wurden die zur Veranstaltung eingeladenen Musikgruppen ein weiterer Publikumsmagnet, und auch in diesem Jahr spielt eine Band Live-Musik: die Samba-Gruppe der Musikschule Burgdorf und anschließend gibt es durch den bekannten Uetzer DJ Tim Grundstedt Musik aus Konserven. Der FoeFeu-Bockbieranstich ist die erste Großveranstaltung des Jahres in Dollbergen.

Gibt es in 2019 ein Volksfest?

Wer sich mit diesem Gedanken anfreunden kann, im nächsten Jahr das Volksfest wieder aufleben zu lassen, ist herzlich willkommen bei der ersten Planungssitzung am 2. Mai 2018 um 19:00 Uhr im TSV-Sportheim Dollbergen.

Es gibt bereits Interessenten, ein Team aus Mitgliedern des TSV, der Feuerwehr und Dollberger Jugendlichen will bei dem Treffen erste Schritte planen und sucht weitere Freiwillige und Unterstützer.

Feueralarm

Feuerwehr-Logo Kurz vor 13:00 Uhr brannte eine kleine Fläche bei Katensen.

Zehn Kameraden aus Dollbergen wurden mit dem MZW, TLF und Staffel-LF zum Brandort alarmiert, konnten aber ohne Einsatz direkt wieder einrücken.

Kinder bastelten Osterschmuck

Am Samstag wurde der Osterbaum durch den Heimatverein Dollbergen und den Kindern der Dollberger Kindergärten geschmückt. Die Birke wurde schon eine Woche vorher aufgestellt.

Die Kinder haben den Schmuck im Kindergarten angefertigt und Henning Schulze (Gitarrenbegleitung) übte zweimal die Woche mit den Kindern zwei Lieder ein, unter anderem Stups, der kleine Osterhase.

Die Aktion war schon eine Woche vorher geplant, doch leider spielte das Wetter nicht mit. Für die Kinder stand das Schmücken im Vordergrund. Einige Mutige kletterten auf das Gerüst, um oben in den Zweigen ihre Bastelarbeit aufzuhängen.

Zum Schluss gab es für alle Kinder eine kleine Süßigkeit.

Kasper und der Osterkorb

Foerder-MuKu-Logo Am 11.04.2018 um 15.00 Uhr ist in Dollbergen mal wieder der Kasper in Höbbels Gasthaus zu Besuch. Sigis Puppenbühne bringt für die Kinder ein Spiel rund ums Osterfest: „Kasper und der Osterkorb“.
Auch wenn es wenige Tage nach Ostern ist, werden die Kinder viel Freude an dem Stück haben.
Der Eintritt ist frei und der Förderverein freut sich auf viele Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern.
Text: FöMuKu

Fragebogen Generationenhilfe

Zukunftswerkstatt Dollbergen Von der ZukunftsWerkstattDollbergen wird derzeit ein Fragebogen im Dorf verteilt, der die Nachfrage und Bereitschaft zur Nachbarschaftshilfe im Notfall abfragt. Es geht konkret um kurzfristige Hilfen, etwa, wenn im Krankheitsfall mal ein Einkauf oder Gartenarbeit erledigt werden muss, oder eine Begleitung zu Amt oder zum Arzt. Näheres steht im Anschreiben des verteilten Fragebogens.
Doch bevor sich das Gremium ZuWeDo in die Arbeit stürzt, eine solche Genearationenhilfe zu organisieren und aufzubauen, soll zunächst das tatsächliche Interesse in der Bevölkerung abgefragt werden.

Die Befragung läuft bis zum 7. April und wird in der folgenden Sitzung der ZuWeDo (10. April, 18:00 Uhr, Hellas) besprochen werden. Diese Sitzungen sind öffentlich.